Malisa HomeAm wichtigsten:Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen

Malisa Home

Die Arbeit im Malisa Home Schutzhaus

Derzeit finden 28 Mädchen im Alter von acht bis 18 Jahren im Malisa Home Schutz und professionelle Begleitung auf ihrem schwierigen Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben. Viele von ihnen wurden von Streetworkerinnen, die abends in den Rotlichtvierteln der Stadt gezielt nach zwangsprostituierten Minderjährigen suchen, gerettet und ins Malisa Home gebracht.

 

gemeinsam

Hier entstehen Freundschaften!

 

Für diese Mädchen beginnt hier ein neues Leben. Sie können wieder am Schulunterricht teilnehmen und nach der erfolgreichen Beendigung der High School sogar einen College Abschluss oder eine Berufsausbildung ihrer Wahl machen. Sie bekommen Rechtsberatung, professionelle psychologische Unterstützung und ganz viel praktische Lebenshilfe:
Sie kochen gemeinsam, waschen Wäsche, halten Ordnung. Aber auch die Freizeit kommt im Malisa Home nicht zu kurz: es wird zusammen gesungen, gebastelt, gespielt und viel Sport getrieben – alles in einer beständigen und sicheren Umgebung.

Auch wenn sie ihre traumatischen Erlebnisse wohl nie vergessen werden, lernen die Mädchen in therapeutischen Sitzungen mit ihnen umzugehen und Frieden mit der Vergangenheit zu schließen. Denn nur so ist der Start in eine positive Zukunft möglich.

 

Buddeln und pflanzen – im Garten des Malisa Home ist der Kreativität der Mädchen keine Grenze gesetzt.

 

Seiten: < 1 2 3 >

verwandte themen